Ausstellung “Flow of Forms / Forms of Flow – Designgeschichten zwischen Afrika und Europa”

CUCULA präsentiert im Rahmen der Ausstellung “Flow of Forms / Forms of Flow – Designgeschichten zwischen Afrika und Europa” Resultate eines Workshops, der Oktober 2016 in Bamako, Mali stattfand.

Ausstellungseröffnung am 02.02. und Artisttalk am 03.02.

In Kooperation mit dem Institut für Kunstgeschichte der Ludwig-Maximilians-Universität München, dem malischen Designer Cheick Diallo und mit lokalen Handwerkern hat sich das Team von CUCULA mit nachhaltigen Kooperationsformen und dem Potenzial von Design im 21. Jhd. beschäftigt. Themen, Ideen und Praxen des Austauschs finden sich in den ausgestellten Objekten wieder.

Im Zentrum der Ausstellung “Flow of Forms / Forms of Flow” stehen Gestaltung und Designpraxen in Afrika. Formfindungen (Forms) werden als Resultate eines wechselseitigen Austausches zwischen Afrika und Europa, aber auch zwischen alltäglichen und älteren gestalterischen Grundlagen (Flows) betrachtet.

“Flow of Forms / Forms of Flow” ist eine Kooperation des Instituts für Kunstgeschichte der Ludwig-Maximilians-Universität München mit dem Architekturmuseum der TUM, dem Museum Fünf Kontinente sowie dem Kunstraum.

Die Ausstellung und der Workshop werden im Rahmen des TURN Fonds der Kulturstiftung des Bundes gefördert.

https://formflowblog.wordpress.com/